Hauptseite

Aus Freifunk Nordwest Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen im Wiki

Die Freifunk-Initiative hat zum Ziel, freie, unabhängige und nicht-kommerzielle Computer-Funknetze zu etablieren. Jeder Nutzer im Freifunk-Netz stellt seinen WLAN-Router für den Datentransfer der anderen Teilnehmer zur Verfügung. Im Gegenzug kann er oder sie ebenfalls Daten, wie zum Beispiel Text, Musik und Filme über das interne Freifunk-Netz übertragen oder über von Teilnehmern eingerichtete Dienste im Netz Chatten, Telefonieren und gemeinsam Onlinegames spielen sowie einen Internetzugang nutzen. Ein sogenanntes Mesh-Netzwerk entsteht.

Freifunk-Netze sind Selbstmach-Netze. Für den Aufbau nutzen Teilnehmer auf ihren WLAN-Routern eine spezielle Linux-Distribution, die Freifunk-Firmware. In diesem Wiki sammeln wir Wissen rund um Freifunk, um den gemeinsamen Aufbau freier Netze voranzutreiben.

Freifunk-Prinzipien

1. Access to information and knowledge should be free as in freedom.
2. Nobody should restrict communication with others.
3. Local and global wireless and wired networks should be public spaces like streets, parcs, forests and the sea.
4. Networks and digital infrastructures must be based on free and open source software and open standards.
5. Regulators, governments and policy makers should grant a freely licensed open spectrum to the public.

Ins Internet mit Freifunk

Freifunk ist kein Internetprovider. Die Freifunk-Community arbeitet für den einfachen Zugang zu globalen und lokalen Netzwerken. Dies ist nur durch nicht-kommerzielle Bürgernetze möglich, die einen ungehinderten Zugang ermöglichen. Die Politik muss hierbei die Rahmenbedingungen schaffen und erhalten, die den Betrieb von Bürgernetzen zulassen. Die Freifunk-Initiativen arbeiten für ungehinderte Kommunikation im öffentlichen digitalen Funknetz.

Mitmachen bei der Freifunk-Initiative

Du bist von der Idee begeistert und willst bei der Schaffung freier Kommunikationskanäle für jedermann dabei sein? Wir freuen uns darüber! Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten. Zuerst lies bitte mehr über Freifunk in unserem Blog und im Wiki. Informationen und Hilfe bekommst du auch auf unseren Mailinglisten unter mitmachen auf unserem Blog. Auch sind wir über Twitter oder Facebook erreichbar.

In weiteren Punkten kannst du uns behilflich sein:

Mitmachen und Freifunk promoten
Mitmachen als Freifunk-Event-Organisator
Mitmachen als Designer oder Administrator
Mitmachen als Programmierer
Hinter Freifunk Nordwest steht der gemeinnützige Freifunk Nordwest e.V., der durch die Arbeit und Beiträge seiner Mitglieder, durch Spenden das Projekt überhaupt erst möglich macht. Alle Infos dazu gibt es hier.

Zum Bereich Verein

Damit Freifunk funktioniert, reicht der kleiner weiße Plastik-Router am Internetanschluss zu Hause alleine nicht. Zusätzlich notwendig ist eine von uns betriebene, wachsende Server-Infrastruktur, die unser Administrations-Team betreut. Was die Server im Detail leisten und welche Dienste und Konfigurationen dafür nötig sind, wird hier beschrieben

Zum Bereich Administration

In vielen Teilen unseres Einzugsbereich haben wir mittlerweile größere vermaschte Freifunk-Netze installiert. Um nicht nur von Haustür zu Haustür, sondern auch über weitere Distanzen (zB von Stadtteil zu Stadtteil) möglich zu machen, bauen wir sogn. Backbone-Netze auf, die mittels Richtfunk-Technik das Rückgrat unseres Netzes bilden und neue Bereiche anbinden. Zum Bereich Backbone


Das Freifunk Nordwest Wiki bietet Expertenwissen zu vielen Bereichen von Freifunk Nordwest und unterstützt unsere Ehrenamtlichen bei der Dokumentation und Organisation unserer Arbeitsprozesse. Wichtige Informationen und Tipps zum Wiki erhältst du unter Community/Tools/Mediawiki Sowie eine Liste an weiteren Bereichen:

Bereiche