Firmware/Kompilieren

Aus Freifunk Nordwest Wiki
< Firmware
Version vom 24. Oktober 2017, 12:53 Uhr von Tata (Diskussion | Beiträge) (Update to current ENV)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Voraussetzungen

Stand Gluon v2017.1.x

Muss auf dem Rechner installiert sein. Hier Beispiel Debian:

 apt-get install git subversion python build-essential gawk unzip libncurses-dev libz-dev libssl-dev wget 

Gluon kompilieren

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie man die Gluon Firmware für das Freifunk Nordwest Netzwerk kompiliert. Um die Firmware zu kompilieren wird ein Rechner mit einem Linux Betriebssystem und ca. 70-100GB freier Speicher benötigt. Der make Befehl passt sich automatisch an die Anzahl von cores an.

Wichtig Je nach Entwicklungsstand muss die Branch Version angepasst werden.

git clone https://github.com/freifunk-gluon/gluon.git ./freifunk_build -b v2017.1.x && cd ./freifunk_build
git clone https://git.ffnw.de/ffnw-firmware/siteconf.git site
make update
# GLUON_BRANCH: gibt den zu verwendenden Gluon-Branch an
# GLUON_TARGET: gibt die Gruppe der zu bauenden Images an (siehe Gluon Doku)
# V: wenn V=s dann wird debug Output beim Kompilieren eingeschaltet
make -j $(($(grep -c processor /proc/cpuinfo)*2)) GLUON_BRANCH=stable GLUON_TARGET=ar71xx-generic V=s

Manifest und initiale Signatur erstellen

make manifest GLUON_BRANCH=stable

./contrib/sign.sh ../firmware/release_keys/ecdsa-privatekey ./output/images/sysupgrade/stable.manifest

Weitere Informationen unter https://gluon.readthedocs.io/en/stable/user/getting_started.html

Prüfsummen erstellen

Die Prüfsummen werden auf dem Server automatisiert generiert.


Verzeichnisse

  • lede/bin/packages/: kompilierte Packete
  • output/images/: fertige images (factory und sysupgrade)

Referenzen

* https://lede-project.org/docs/guide-developer/start
* https://buildroot.org/downloads/manual/manual.html