Oldenburg:Standorte:Agravis Oldenburg

Aus Freifunk Nordwest Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 53.142016356, 8.242042065
Karten: 8.242042065 OSM, 8.242042065&spn=0.01,0.01&t=m GMaps
Knoten:
Höhe: 75m
über NN: 78m
Adresse: Stau 199, 26122 Oldenburg
Homepage: https://www.agravis.de/de/index.html
Ansprechpartner: Simon Kurka
Community: Freifunk Nordwest


AGRAVIS ist ein Futtermittelbetrieb mit einer Niederlassung in Oldenburg. Mit 75m Höhe ist das höchste Silogebäude nur 14m kleiner als die Lambertikirche und damit das zweit-höchste Gebäude Oldenburgs.

Struktureller Aufbau

Auf dem Dach befinden sich Outdoor-Schränke mit 19 Zoll Racks sowie drei Masten. Die Masten sind jeweils mit Outdoor LWL (4 Fasern) und 2,5mm² Erdkabel mit den Racks verbunden. An den Masten sind Ubiquiti EdgePoints R6 installiert. Strom mit Netzteil und LWL sind in getrennten Outdoor-Kästen am Mast montiert. Im Rack befindet sich ein 12 Port LWL Switch, der die Masten miteinander verbindet sowie der Core-Router. Dieser ist derzeit noch ein 1043 der Marke TP-Link und soll bei Gelegenheit durch einen Edge Router mit Gluon ersetzt werden. Neben den Racks befinden sich eine Elektroverteilung, welche das Rack und die abgesetzten EdgePoints mit den Masten verbindet.

Core

Switch

IP: 172.20.0.1

Router

IP: 172.20.0.2

Masten

Die Westseite ist durch ein abgesetztes Dach ca. weitere 8m höher.

Nord-West

Verbindungen

IP: 172.20.1.1

Gegenpunkt Hardware Anschluss VLAN Sonstiges
Lokal AC-Mesh eth0 10
LoraWAN Gateway eth1 11
eth2 12
KDO NanoBeam M5-19 eth3 13 192.168.254.224
Mainframe NanoBeam M5-16 eth4 14 192.168.254.222
eth5 (SFP) T

Nord-Ost

Verbindungen

IP: 172.20.3.1

Gegenpunkt Hardware Anschluss VLAN Sonstiges
Feuerwehr Rastede PBE‑5AC‑500 eth0 30
sk PBE-5AC-Gen2 eth1 31 192.168.1.20/31 tbd
eth2 32
eth3 33
eth4 34
eth5 (SFP) T

Süd-Ost

Verbindungen

IP: 172.20.5.1

Gegenpunkt Hardware Anschluss VLAN Sonstiges
BC PBE-5AC-Gen2 eth0 50 192.168.1.20/31
eth1 51
eth2 52
eth3 53
eth4 54
eth5 (SFP) T

Topologie

Die Installation ist ein zweistufiger sternförmiger Layer-2-Verbund. Die Masten haben jeweils einen Switch, die wiederum mit einem zentralen Switch verbunden sind. Alle Verbindungen erreichen Gigabit-Bandbreite. Jedem Switchport an den Masten ist eine VLAN-ID zugeordnet. Das Routing (Layer-2 und Layer-3) zwischen den VLANs erfolgt durch den Core-Router. Dieser verwaltet pro angeschlossener Hood ein batman-adv Interface. Der Core-Router ist mit dem zentralen Switch verbunden. Das Management erfolgt über VLAN 120.