Glossar/PoE

Aus Freifunk Nordwest Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

PoE - Power over Ethernet

Power over Ethernet zeichnet sich als ein schönes extrafeature in der Netzwerktechnik aus. Mit dieser Spezifikation lassen sich geeignete Netzwerkendgeräte mit ihrer Betriebsspannung direkt über das Netzwerkkabel mitversorgt werden. Dabei werden 2 unterschiedliche PoE-Arten Unterschieden:

Passiv

Stellt eine sehr einfache Art der Spannungsübertragung dar. Die Spannung wird bei Übertragungen mit 10 und 100 Mbits über die noch zur Verfügung stehenden Aderpaare geleitet.

||Pin	||Spare-Pair-Speisung	||Phantom-Speisung||MDI-x	MDI||
||1	||RX+	||Rx+ / V-	||Rx+ / V+||
||2	||RX-	||Rx- / V-	||Rx- / V+||
||3	||TX+	||Tx+ / V+	||Tx+ / V-||
||4	||V+	||-	||-||
||5	||V+	||-	||-||
||6	||TX-	||Tx- / V+	||Tx- / V-||
||7	||V-	||-	||-||
||8	||V-	||-	||-||

Der obenstehenden Grafik kann man die Pin-Belegung entnehmen. Dadurch kann mithilfe von einfachen Splitt-Adaptern die Betriebsspannung in das Netzerkkabel eingespeist und vor dem Gerät auch wieder auseinander gesplittet werden.

Phanthomspeisung

Da bei Gigabit Ethernet alle acht Aderpaare genutzt werden, ist es hier nicht einfach möglich, einige Adern mitzubenutzen. Daher wird in diesem Fall auf die Phantomspeisung zurückgegriffen. Dabei wird eine Spannung auf die Datenleitungen gegeben, so dass Daten und die Betriebsspannung auf den gleichen Adern liegen. Herausforderung ist es nun vor bzw. im Endgerät die Betriebsspannung wieder von den Daten zu trennen.


Weblinks